Hast du schon mal vom Wudang Qi Gong gehört? Noch nicht? Dann wird es höchste Zeit. Qi Gong hilft dir wieder zu neuer Lebensenergie zu finden und unterstützt dich so in deiner Selbstfürsorge.

Lass mich dir von den Fünf Übungen des Wudang Qi Gong berichten.

Die fünf Übungen des Wudang Qi Gong sind ein Übungssystem, welches aus dem Wudang-Gebirge in Zentralchina stammt. Die Übungen sind ideal um dich in deiner Gesundheit zu unterstützen und zu stärken und Krankheiten vorzubeugen. Somit kannst du sie auch optimal für deine Selbstfürsorge einsetzen.

 

Selbstfürsorge mit Qi Gong – Aus dem Kopf in den Körper

Die fünf Übungen sind leicht zu erlernen und zeichnen sich als besonders kompakt und wirkungsvoll aus. Mit den Qi Gong Übungen kannst du deine Verbindung nach innen stärken und somit deine Selbstliebe und Selbstfürsorge, aber auch dein (Selbst-)Bewusstsein verbessern. Hast du eine gute Verbindung zu deinem Inneren, hast du auch eine gute Verbindung nach Außen, denn deine Ausstrahlung wirkt sich auf dein Umfeld aus.

Mit den Übungen gelingt es dir ins Gleichgewicht zu kommen, deinen Energiefluss zu aktivieren und deine Lebensenergie zu verbessern und zu stärken. Negative und verbrauchte Energie kannst du mit den Übungen aus dem Körper ausleiten. Außerdem lernst du dein körperliches und geistiges Gleichgewicht zu finden. Wenn du im Gleichgewicht bist, kannst du auch andere in ihr Gleichgewicht bringen.

Positive Energie ist ansteckend!

Deine Selbstfürsorge mit Qi Gong stärkt nicht nur dich, sondern auch dein Umfeld.

Selbstfürsorge, dein Qi und deine Mitte

Das Qi, deine Energie, folgt immer der Aufmerksamkeit. Daher kannst du dein Qi mittels Aufmerksamkeit und Konzentration lenken.

Qi folgt der Aufmerksamkeit.

Die Einheit aus Imagination, Körperhaltung und Atmung ist das Fundament des Qi Gong. Ein kontinuierliches Üben führt dazu, dass deine Meridiane (Energieleitbahnen in deinem Körper) frei werden und somit deine Organe und Muskeln besser versorgt werden. Das Energiezentrum – Dan Tien, welches in deiner Bauchregion sitzt, wird auf diese Weise mit Energie gefüllt. Mit Selbstfürsorge und Qi Gong kannst du also dein Qi lenken und stärken und deine Akkus regelmäßig aufladen.

Eine innere Verbindung schaffen

Qi Gong hat die Bestrebung immer wieder in die Mitte zu kommen. Und das wollen wir mit einer liebevollen Selbstfürsorge auch.

Es ist ein Zurückkehren zu dir selbst – zu dem, was bereits in dir ist.

Finde in deine goldene Mitte

Hauptfokus des Übungssystems ist die innere und gesundheitliche Energiearbeit. Das heißt, Ziel ist es das Qi im Inneren deines Körpers anzuhäufen und frei fließen zu lassen. Durch ständiges Üben können dein Körper und Geist einen harmonischen Einklang finden.

Stress reduzieren

Forschungen zeigen, dass die Amygdala (Stresszentrum) durch regelmäßiges Üben von Qi Gong „gedimmt“ wird und der Hippocampus (Klarheit, Übersicht) verstärkt wird. Auf diese Weise kannst du deine Resilienz stärken und für Entspannung sorgen. Nach 20 Minuten üben kommst du in den Entspannungszustand.

 

Die Fünf Übungen des Wudang Qi Gong

  1. Reinigungsübung – Ableiten verbrauchter Energie
  2. Stehen wie ein Baum – Nierenstärkende Übung, stärkt deine psychische und emotionale Stabilität, steigert deine Resilienz
  3. Naturverbindungsübung – Herzübung, besonders gut für Frauen und Mütter, die gern zu viel geben
  4. Atemmeditation – soll den Zustand des „Nicht Denkens“ fördern
  5. Ausgleich von Yin und Yang – bei der Übung werden alle Meridiane angesprochen, Ziel ist die Aktivierung und Regulation des Meridiansystems

Die Kombination von Reinigungsübung mit Naturverbindungsübung und Sitzmeditation hat eine besonders positive Wirkung auf den Cortisolspiegel. Bereits 30 Minuten üben können den Cortisolspiegel senken.

Nicht komisch werden – Selbstfürsorge mit Qi Gong darf dir Freude bereiten

Wichtig! Hier geht es nicht darum, diszipliniert jeden Tag die Übungen abzuarbeiten. Die Übungen sollen dir Spaß und Freude bereiten! Sieh es als Experiment. Erforsche dich selbst, beobachte deinen Körper und seine Reaktionen, probiere aus. Mache kleine Schritte.

Weniger ist mehr

Wenn du jetzt sagst, du weißt nicht woher du die Zeit nehmen sollst die fünf Übungen täglich zu üben, so kann ich dich beruhigen. Es kommt nicht darauf an jeden Tag diszipliniert die Übungen nacheinander zu machen. Suche dir ein oder zwei Übungen aus, die du an einem Tag machst. Du sollst dich damit gut fühlen. Es soll dir Freude bereiten.

Das wichtige ist, auf deinen Körper zu hören und nichts zu erzwingen. Es darf leicht sein. Weniger ist mehr – lieber fünf Minuten am Tag üben, als gar nicht.

Es darf leicht sein und Spaß machen!

Aktuell mache ich eine Challenge von 100 Tagen Reinigungsübung. An manchen Tagen schließe ich noch die Naturübung an – je nachdem wie ich Zeit, Lust und Laune habe. Ich kann aber auch eine andere der fünf Übungen dazu machen oder auch mehr. Ganz wie es mir beliebt.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir berichten, dass ich mich durch das Üben leichter fühle und mir das Loslassen besser gelingt. Meine Selbstfürsorge mit Qi Gong ist für mich eine wundervolle Erfahrung und schafft Verbindung zu mir selbst.

 

Zusammengefasst

(Wudang) Qi Gong ist eine wundervolle Möglichkeit deiner Selbstfürsorge.

Selbstfürsorge mit Qi Gong…

  • hilft dir dein körperliches und geistiges Gleichgewicht zu finden
  • schafft eine Verbindung zu deinem Inneren
  • stärkt dich, dein (Selbst-)Bewusstsein, deine Selbstliebe
  • unterstützt deine Gesundheit und hilft Krrankheit vorzubeugen
  • aktiviert und harmonisiert den Energiefluss in deinem Körper
  • hilft dir in deine Mitte zu kommen

Wenn du mehr über die Übungen des Wudang Qi Gong wissen möchtest findest du hier weitere Informationen, Inspiration und Motivation.

Qi Gong Club -Cornelius Hennings

Reinigungsübung

Stehen wie ein Baum

Naturverbindungsübung

Atemmeditation

Ausgleich von Yin und Yang

 

Wenn du Interesse am gemeinsamen Üben hast (egal ob online oder offline) oder auch die Übungen in einem Workshop machen möchtest, lass es mich gern wissen.

Schreib mir dazu einfach eine Nachricht an dufuerdich@anjastoelzel.de. Ich freu mich von dir zu lesen.

Hi, ich bin Anja!

Hier auf meinem Blog nehme ich dich mit auf meine Reise hin zu liebevoller Selbstfürsorge. Du erfährst alles rund um Selfcare & Healthcare und ich teile Tipps, wie du es schaffen kannst in deine Mitte zu kommen.

Als dein Selbstfürsorge-Coach möchte ich dich auf deinem Weg zu einer kraftvollen Mitte und einem liebevollen Umgang mit dir motivieren, inspirieren und informieren.

Newsletter:

Melde dich jetzt zu meinem Selfcare-Letter an und erhalte 1x monatlich Selbstfürsorge-Impulse und Informationen rund um einen gesunden und bewussten Lebensstil!



Kategorien